© contrastwerkstatt by Fotolia.com

Veröffentlichungen

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über bisherige Veröffentlichungen in Form von Büchern, Artikeln, Studien etc. verschiedener Herausgeber zum Thema Bioökonomie.

Titel der Broschüre

Forschung für eine biobasierte Wirtschaft

Erfolge und Herausforderungen für die Bioökonomie in Deutschland

Die Bioökonomie ermöglicht einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen und kann gleichzeitig dazu beitragen, den Wohlstand moderner Gesellschaften zu gewährleisten. Maßgeblich unterstützt durch die Forschungsförderung im Rahmen der nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030 konnten seit 2010 in Deutschland erhebliche Kompetenzen und wichtige Infrastrukturen zur Bioökonomie aufgebaut werden – sowohl in der Wissenschaft als auch in der Wirtschaft.

 

Herausgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Referat Bioökonomie; Bonn, Berlin März 2017

Download: PDF, barrierefrei, 6,7 MB

Titel der Broschüre

Wegweiser Bioökonomie – Forschung für biobasiertes und nachhaltiges Wirtschaftswachstum

Mit der „Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030“ hat sich die Bundesregierung im Jahr 2010 zum Ziel gesetzt, den Aufbau einer biobasierte Wirtschaft in Deutschland voranzutreiben. Mit dem „Wegweiser Bioökonomie“, der zu Halbzeitkonferenz Bioökonomie am 5. Juni 2014 veröffentlicht wurde, werden die künftigen Leitlinien der Innovationsförderung in der Bioökonomie beschrieben. Im Fokus stehen unter anderem die Themen sozioökonomische Forschung, partizipativer Dialog und Einbindung der Zivilgesellschaft.

Herausgeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Bonn, Berlin 2014

Download: PDF, 1 MB

Titel der Broschüre

A sustainable Bioeconomy for Europe: strengthening the connection between economy, Society and the Environment – Updated Bioeconomy Strategy

Die Bioökonomie als politisches Projekt: In dieser Strategie der Europäischen Kommission werden neben den Potentialen der Bioökonomie auch die Ziele dieser politisch-wirtschaftlichen Leitlinie und der Aktionsplan – um die vorgegebenen Ziele zu erreichen, vorgelegt.

 

Herausgeber: Europäische Kommission

Download: PDF, 6 MB