© Gerd Altmann auf Pixabay

Bioökonomie-Karte

Hier finden Sie Kommunikationsprojekte und Initiativen, in Deutschland und Nordrhein-Westfalen, zum Thema nachhaltige Bioökonomie und Partizipation:

Karte wird geladen - bitte warten...

Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT: 51.492400, 6.887360
Kulturwissenschaftliche Institut in Essen (KWI): 51.442600, 7.003810
Forschungszentrum Jülich GmbH: 50.901500, 6.397900
Wissenschaftsladen Bonn e.V.: 50.720855, 7.108255
FernUniversität Hagen / BMBF-Projekt Bio-Ökopoli: 51.376010, 7.494762
Universität Münster Institut für Landschaftsökologie: 51.969200, 7.593860
Fraunhofer-Institut für System - und Innovationsforschung (ISI): 49.028400, 8.438880
denkhausbremen e.V.: 53.079500, 8.806720
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe: 53.820900, 12.067400
Bioeconomy Science Center: 50.903900, 6.388390
Cluster Industrielle Biotechnologie 2021 e.V (CLIB): 51.208400, 6.757820
IZT- Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung: 52.433200, 13.210900
Stiftung Westfälische Kulturlandschaft: 51.956090, 7.628770
nova-Institut GmbH - BEPASO: 50.859980, 6.869362
Kompetenzzentrum Regionales Lernen (Universität Vechta): 52.719912, 8.294869
DBU Umweltbildungsprojekt: 52.286462, 8.031468
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren
Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Das Fraunhofer UMSICHT gestaltet die Energie- und Rohstoffwirtschaft aktiv mit. Als Vorreiter für technische Neuerungen in den Bereichen Energie, Prozesse und Produkte will Fraunhofer UMSICHT nachhaltiges Wirtschaften, umweltschonende Technologien und innovatives Verhalten voranbringen, um die Lebensqualität der Menschen zu verbessern und die Innovationsfähigkeit der heimischen Wirtschaft zu fördern. Unsere Auftraggeber sind Industrieunternehmen, Dienstleistungsunternehmen und die öffentliche Hand. Gemeinsam mit ihnen entwickelt und erforscht das Institut neuestes Wissen und transferiert es in industrielle Anwendungen und marktfähige Produkte.

Website: https://www.umsicht.fraunhofer.de/
Tel.: +49 208 8598-0
Fax: +49 208 8598-1290

Osterfelder Straße 3, 46047 Oberhausen Nordrhein-Westfalen, Deutschland
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren
Kulturwissenschaftliche Institut in Essen (KWI)

Kulturwissenschaftliche Institut in Essen (KWI)

... ist ein interdisziplinäres Forschungskolleg für Geistes- und Kulturwissenschaften. Es ist das Forschungskolleg der Universitätsallianz Ruhr (UAR), zu der sich die Ruhr-Universität Bochum, die TU Dortmund und die Universität Duisburg-Essen zusammengeschlossen haben. Seine Aufgabe ist die Förderung hervorragender interdisziplinärer Forschung in den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften mit regionalen, nationalen und internationalen Partnern. Das KWI erforscht die Grundlagen der modernen Kultur praxisnah und mit Blick auf aktuelle, relevante, gesellschaftliche Fragen. Derzeit stehen die Themenfelder Kulturen des Europäischen, kulturelle Vielfalt der Weltgesellschaft, Bürgerbeteiligung, kommunikative Praktiken und kulturelle Aspekte des Klimawandels im Mittelpunkt. Im Projekt ist das KWI für die Koordination zuständig und erforscht die Beteiligung von Bürgern.

Website: http://www.kulturwissenschaften.de

Tel.: +49 201-7204-0

Goethestraße 31, 45128 Essen Nordrhein-Westfalen, Deutschland
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren
Forschungszentrum Jülich GmbH

Forschungszentrum Jülich GmbH (FZJ)

Das Forschungszentrum Jülich leistet wirksame Beiträge zur Lösung großer gesellschaftlicher Herausforderungen in den Bereichen Information, Energie und Bioökonomie.
Wir forschen für die Gesellschaft und übernehmen deshalb Verantwortung dafür, dass die Erkenntnisse unserer Forscherinnen und Forscher von der Gesellschaft genutzt werden können, um positive Wirkung zu entfalten. Dies leitet uns bei der strategischen Planung unserer Forschung, in der Zusammenarbeit mit unseren Partnern und bei dem Bestreben, unsere Ergebnisse für Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft nutzbar zu machen. Wir wollen zur nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft beitragen, und dieser Anspruch gilt auch für uns selbst: Mit den uns anvertrauten Ressourcen gehen wir transparent und verantwortungsvoll um und setzen sie nachhaltig ein.

Website: www.fz-juelich.de
Tel.: +49 (0)2461 61-5957

Wilhelm-Johnen-Straße, 52428 Jülich Nordrhein-Westfalen, Deutschland
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren
Wissenschaftsladen Bonn e.V.

Wissenschaftsladen Bonn

mit dem Projekt: BLOOM Boosting European Citizen’s Knowledge and Awareness of Bioeconomy

Das Projekt will das Wissen und Bewusstsein der europäischen Zivilgesellschaft für Bioökonomie fördern. Der Fokus des Projekts liegt darauf, den europäischen Bürgerinnen und Bürgern das Prinzip der Bioökonomie näherzubringen und zu zeigen, was aktuell bereits zu diesem Thema in der Wirtschaft passiert.

Website: https://www.bloom-bioeconomy.eu/

Reuterstr. 157, 53113 Bonn, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren
FernUniversität Hagen / BMBF-Projekt Bio-Ökopoli

FernUniversität Hagen

Mit dem Projekt: Bio-Ökopoli - Politische Prozesse der Bioökonomie zwischen Ökonomie und Ökologie

Das Projekt zielt auf Fragen der politischen Gestaltung der Bioökonomie. Anhang von Verfahren und Produkten in den Teilbereichen: Biokraftstoffe, Bioenergie und Biokunststoffe werden die Zielkonflikte zwischen Umweltschutz und ökonomischen Zielen politikwissenschaftlich erforscht. Im Fokus stehen Entscheidungen in Deutschland, die im Zusammenspiel anderer territorialer Entscheidungen wie der EU analysiert werden.
Website: http://www.bio-oekopoli.de/

Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften
Institut für Politikwissenschaften
Lehrgebiet Politikwissenschaft III: Politikfeldanalyse und Umweltpolitik
BMBF-Projekt Bio-Ökopoli

Universitätsstr. 33/C, 58084 Hagen Nordrhein-Westfalen, Deutschland
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren
Universität Münster Institut für Landschaftsökologie

Universität Münster - Institut für Landschaftsökologie

Mit dem Projekt: Grünschatz  Auf die richtige Mischung kommt es an
Wildpflanzenmischungen sollen im westlichen Münsterland und im Lipperaum als alternatives Substrat für Biogasanlagen angebaut werden. Sie sollen unter ökologischen und ökonomischen Aspekten sowie unter Gesichtspunkten der Landschaftsgestaltung getestet werden. Die Anbauflächen sollen als Demonstrationsflächen im Regionale- Raum Beispiel geben, welche Entwicklung in der Landschaft möglich ist. Bewohner, Landwirte und Besucher sollen erkennen, dass es Alternativen zum Maisanbau gibt (Soziales). Das Projekt wird dazu beitragen, die negativen Effekte der Energiewende auf die Landschaft und die Pflanzen- und Tierwelt abzubilden (Ökologie).

Website: https://www.uni-muenster.de/GruenSchatz/

Heisenbergstraße 2, 48155 Münster, Deutschland
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren
Fraunhofer-Institut für System - und Innovationsforschung (ISI)

Fraunhofer-Institut für System - und Innovationsforschung (ISI)

Mit dem Projekt: Bio-Kompass – Kommunikation und Partizipation für die gesellschaftliche Transformation zur Bioökonomie

Wie könnte eine Bioökonomie der Zukunft aussehen? Welche möglichen Chancen liegen in diesem Ansatz und welche Risiken? Das Projekt BioKompass setzt sich vielfältig mit den Zukunftsaussichten der Bioökonomie auseinander und trägt den Diskurs in die breite Öffentlichkeit.

Website: http://www.senckenberg.de/root/index.php?page_id=18878&preview=true

Breslauer Straße 48, 76139 Karlsruhe Baden-Württemberg, Deutschland
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren
denkhausbremen e.V.

denkhausbremen e.V.

Mit dem Projekt: Zivilgesellschaftliches Aktionsforum Bioökonomie

 Dieses Vorhaben soll die Umwelt- und Entwicklungsverbände zum Themenbereich Bioökonomie qualifizieren, gemeinsame Positionen dazu entwickeln und in relevante politische Prozesse einbringen.

Website: https://denkhausbremen.de/biooekonomie/
E-Mail: info@denkhausbremen.de
Tel.: +49 421 33048381

Am Wall 174 Bremen, Deutschland
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe

Mit dem Projekt: BioCannDo Gesellschaftlicher Dialog und Diskurs Bioökonomie

Das Projekt BioCannDo will dazu beitragen, Sensibilisierungslücken zu schließen und über das Potenzial und den langfristigen Nutzen eines dynamischen Bio-Wirtschaftssektors für die breite Öffentlichkeit zu informieren. Anhand von Produkten  Funktionalitäten und alltäglichen Anwendungen werden die Vorteile einer biobasierten Wirtschaft aufgezeigt. Das Wissen wird in einer Plattform für Feedback, Interaktion und Engagement gebündelt, auf der  breitere Diskussionen über den Wert einer biobasierten Wirtschaft möglich sind.

Website: http://www.allthings.bio/

OT Gülzow, Hofplatz 1, 18276 Gülzow-Prüzen Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
marker icon
Wegbeschreibung berechnen Standalone-Karte im Vollbild-Modus öffnen Als KML-Datei für Google Earth/Goolge Maps exportieren
Bioeconomy Science Center

Bioeconomy Science Center

International sichtbares Kompetenzzentrum der RWTH Aachen, der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHUD), der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn und des Forschungszentrum Jülich Schwerpunkte sind:

1. mikrobielle und molekulare Stoffumwandlung,
2. Ökonomie und gesellschaftliche Implikationen                                      
3. Nachhaltige pflanzliche Bioproduktion und Ressourcenschutz,
4. Verfahrenstechnik nachwachsender Rohstoffe

Website: https://www.biosc.de/

Leo-Brandt-Straße, 52425 Jülich, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
16 Marker
pro Seite
Seite 12

Legende

Akteure im Bereich BioTech

Akteure im Bereich Social Sciences

Akteure im Bereich Politik

Akteure im Bereich Ökologie

Akteure im Bereich VerfahrensTech

© Icons von flaticon.com: Ökologie: Plant free icon/Pixel perfect; Verfahrenstech: Recycle free icon/Maxim Basinski; Biotech: Scientist free icon/Smartline; Politik: speech free icon Freepik; Social Sciences: Recruitment free icon/Freepik;

Liste der verzeichneten Akteure

Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Kulturwissenschaftliche Institut in Essen (KWI)

Forschungszentrum Jülich GmbH

Wissenschaftsladen Bonn e.V.

FernUniversität Hagen / BMBF-Projekt Bio-Ökopoli

Universität Münster Institut für Landschaftsökologie

Fraunhofer-Institut für System – und Innovationsforschung (ISI)

denkhausbremen e.V.

Bioeconomy Science Center

Cluster Industrielle Biotechnologie 2021 e.V (CLIB)

IZT- Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung

Stiftung Westfälische Kulturlandschaft

nova-Institut GmbH – BEPASO